Obstipation (Verstopfung): Ursachen

Wenn Sie häufig unter Verstopfung leiden, stehen Sie mit dem Problem nicht alleine da: Insgesamt leiden 13 % der deutschen Bevölkerung mindestens 1 x pro Monat an Obstipation – das sind 9,1 Millionen Menschen! So verschiedenartig die Ursachen einer Verstopfung auch sind, eines haben die Betroffenen gemeinsam: Wenn eine planbare und sichere Erleichterung nicht möglich ist, ist der Leidensdruck hoch.

Ursachen für Obstipation

Ernährung

  • kurzfristige Ernährungsumstellungen (z. B. auf Reisen oder im Rahmen einer Diät)
  • langfristige ballaststoffarme Ernährung und zu geringe Flüssigkeitsaufnahme

Reisen

  • Zeitverschiebung
  • Stuhlunterdrückung, um den Gang auf fremde Toiletten zu vermeiden

Bewegungsmangel

  • vorübergehende Bettlägerigkeit nach einer Operation
  • anhaltender Bewegungsmangel

Hormone

Medikamente

  • regelmäßige Einnahme von Medikamenten (z. B. Schmerzmittel, Blutdrucksenker, Beruhigungsmittel, Eisenpräparate)

Erkrankungen

  • akute Erkrankungen (z. B. ein Darmverschluss)
  • chronische Darmkrankheiten (z. B. Reizdarmsyndrom, Darmverengungen)
  • weitere Erkrankungen (z. B. Parkinson, Schilddrüsenunterfunktion)

Hilfe bei Obstipation

Hausmittel können Ihnen bei Verstopfung oft schon eine Hilfe sein – sie wirken allerdings meist erst nach ein paar Tagen. Einen schnellen Wirkeintritt (5-20 min) und eine sehr gute Verträglichkeit bietet Ihnen MICROLAX®. Es verhilft zu einer sanften und kontrollierten Entleerung wann und wo Sie wollen – ohne Ihren Darm negativ zu beeinflussen und ohne Gefahr der Darmabhängigkeit.

Achtung! Bei anhaltender Obstipation sollten Sie zur Sicherheit immer Ihren Arzt aufsuchen, um mögliche Erkrankungen auszuschließen.

Erfahren Sie hier mehr über das Wirkprinzip von MICROLAX®.

MICROLAX® Easy Video Guide für Erwachsene Jetzt Video ansehen

Verstopfung: Hausmittel können helfen! Weitere Infos

MICROLAX®. Sanfte Soforthilfe in 5-20 Minuten Das einzigartige Wirkprinzip

MICROLAX®- rezeptfrei in Ihrer Apotheke Apotheken finden