Natürliche Abführmittel

Natürliche Abführmittel: Unsere Top 4

1. Rizinusöl
2. Sauerkraut
3. Trockenfrüchte/Obstsäfte
4. Leinsamen
Trockenobst

Tipps gegen Verstopfung

Völlegefühl, Bauchschmerzen und Frustration auf dem stillen Örtchen: Eine Verstopfung kann den Alltag ganz schön trüben. Die Liste zeigt Ihnen in absteigender Reihenfolge die 5 schnellsten Möglichkeiten Ihren Darm wieder in Schwung zu bringen.

Die lokale Lösung

Wirkeintritt < 30 Min.
Wenn Sie nach einer schnellen Lösung suchen: Lokal wirkende Abführmittel, wie Miniklistiere oder Einläufe, sind eine bereits seit den alten Griechen bewährte Art abzuführen. Heutzutage gibt es als schnell und einfach anzuwendende Form Miniklistiere, wie zum Beispiel MICROLAX®.

Wirkeintritt:
MICROLAX® wirkt meist schon nach 5-20 Minuten.

Anwendung: Miniklistiere enthalten wenig Flüssigkeit und sind hygienisch und unkompliziert während eines Toilettengangs rektal anzuwenden. Zur planbaren Lösung einer akuten Verstopfung empfiehlt es sich immer ein Miniklistier, wie MICROLAX®, im Haus zu haben - erhältlich in jeder Apotheke.

Wirkweise:
Ein Mini-Klistier wirkt lokal auf den Stuhl, wo es das noch im Stuhl befindliche Wasser freisetzt und diesen aufweicht. Der Elektrolythaushalt und die Darmflora bleiben im Gleichgewicht. MICROLAX® ist z.B. dank seiner sehr guten Verträglichkeit und sanften Wirkung als Abführmittel in der Schwangerschaft sowie bei Kindern und sogar Säuglingen zugelassen. Erfahren Sie hier mehr über die sanfte Wirkweise.